Copyright:
Firma Wolters







 


    
Sat-Technik          -          Anlagenbeispiele



                    


                    


                    
 



Bei der Planung Ihrer Satanlage sollten Sie bedenken, dass bei Verwendung eines Twin-Receivers (ein Receiver mit 2 Tuner für getrenntes Fernsehen und Aufnehmen) dieser 2 Anschlüsse in der Sat-Verteilung belegt.




Satanlage für einen Teilnehmer

 




Satanlage für zwei  Teilnehmer (oder ein Teilnehmer mit Twin-Receiver)



 



Satanlage für 4 und mehr Teilnehmer

                    
 
Mehrteilnehmer-Satanlage mit Speisesystem

An ein Quattro-Switch bzw. an ein Octo-Speisesystem (kleines Bild) können 4 bzw. 8 Teilnehmer direkt an das LNB angeschlossen werden.


 
- die Anlage ist nur durch Austausch des Speisesystem erweiterbar
- terrestrischen Einspeisung ist nicht möglich
- pro Teilnehmer ist ein Kabel vom Speisesystem zum Wohnungsanschluss 
  erforderlich
- für den Anschluss eines Twin-Receivers sind 2 Kabel vom Speisesystem 
  zum Receiver notwendig
- da hier Speisesystem und Multischalter eine Einheit bilden, birgt dieser Anlagentyp
  auch gewisse Nachteile, vorallem wenn der Spiegel an einer schlecht zugänglichen
  Stelle positioniert ist


Mehrteilnehmer-Satanlage mit Multischalter

- dieses Anlagenprinzip ist ab 4 Teilnehmer aufwärs erhältlich
- Anlage ist durch Austausch des Multischalters erweiterbar
- terrestrische Sender und UKW können eingespeist werden
- für jeden Teilnehmer ist ein Kabel vom Multischalter zum Receiver notwendig
- für Twin-Receiver müssen zwei Kabel vom Multischalter zum Receiver verlegt sein



 



Einkabellösungen


                    



Einkabellösung mit Speisesystem

- terrestrische Einspeisung ist nicht möglich
- es können bis zu 4 Teilnehmer angeschlossen werden
   (4 Single-Receiver oder 2 Twin-Receiver die für die Einkabellösung tauglich sind)
- Anlage ist nur durch Komplettumrüstung erweiterbar.




Einkabellösung mit Multischalter

- Anlage ist jederzeit erweiterbar
- unteschiedliche Aufteilung der Signalstränge
- vorhandene Verkabelung kann genutzt werden
- problemloser Anschluß von Single- und Twin-Receiver 
  (es eignen sich nur spezielle Receiver, die für die Einkabellösung geeignet sind)
- terrestrische Sender und UKW können eingespeist werden






Satempfang für 2 und mehr Satelliten

Um mehrere Satelliten zu empfangen gibt es wiederum verschiedene Möglichkeiten



1. Sie können sich pro Satellit einen Spiegel ans Haus bauen.




2. Sie können eine sogenannte Multifeet-Anlage einsetzen.




3. Für Einteilnehmeranlagen gibt es auch die Möglichkeit 
    den Spiegel mit einem sogenannnten DiSEqC-Motor auszurüsten. 
    Mit dieser motorisierten, drehbaren Anlage kann man die Satelliten 
    am Horizont einzeln ansteuern.







Kombinierter Satempfang  (Herkömmliche Satanlage und Einkabellösung)

Die unrterschiedlichen Satellitenempfangstechniken lassen sich auf verschiedene Weise kombinieren und auf den jeweiligen Bedarf anpassen.
Welche Möglichkeiten das sind und wie diese für Sie nutzbringend eingesetzt und kombiniert werden können, erleutern wir Ihnen gerne anhand Ihres Projektes in einem persönlichen Gespräch. 

Wie Sie uns erreichen, finden Sie auf der Seite Kontakt




                                
             Sat-Technik

Kommunikationstechnik
Telefonanlagen
Aufzugnotrufanlagen
Türsprechanlagen
Bürokommunikation
Breitbandnetze
Antennen- u. Satanlagen
Blitzschutzanlagen
Fehlersuche und
Fehlerortung in
unter- u. oberirdischen
Netzen
Computer u. Datennetze
Lichtwellenleitertechnik
Bürobedarf
Büromaterial
Verbrauchsmaterial
Papier Toner Tinte
OnlineShop
Rundfunk Fernsehen Audio- u. Videotechnik Videoüberwachung Beschallungstechnik Uhrenanlagen



 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=